Neben Kuba liefert Honduras einige der besten Tabaks der Welt

Honduras, das an Guatemala und Nicaragua grenzt, liegt an der breitesten Stelle der mittelamerikanischen Landbrücke und verfügt über ein tropisches Klima. Schon lange wird in Honduras Tabak angebaut. Bereits im 18. Jahrhundert entstanden die ersten Zigarrenfabriken, doch die Zigarrenproduktion ließ sich zuerst sehr schleppend an. Erst die Exil-Kubaner, die nach der Machtergreifung Castros in das Land kamen, verstärkten die Zigarrenproduktion und machten Honduras zu einem der größten Tabaklieferanten neben Kuba und der Dominikanischen Republik.  Honduras hat ein ähnliches Klima wie Kuba zu bieten, so dass es beste Tabaksorten hervorbringt, die meistens aus kubanischem Saatgut gezogen werden.

Tabakanbau findet größtenteils im westlichen Teil des Landes statt

Das Gebiet rund um Danli und im Ulla-Tal liegen perfekte Bedingungen für den Anbau der Tabakpflanze vor. Gerade in diesen Regionen treffen die Tabaksamen auf fruchtbare Böden, die ihnen genügend Mineralien für das Wachstum liefern. Die lichtreichen Tage und der immens hohe Feuchtigkeitsgehalt im Boden sorgen dafür, dass die Tabakpflanzen in Honduras zu gesunden, widerstandsfähigen und wuchsstarken Pflanzen werden. Auch der Tabakanbau in Honduras unterliegt ständigen Qualitätskontrollen durch erfahrene Tabakbauer, denn obwohl die Tabakpflanze seit Jahrzehnten wild auf der Insel wächst, muss auch hier auf ein ideales Wachstum geachtet werden.

Unterschiedliche Aromen finden man bei dem Tabak aus Honduras

Der klassische Honduras Tabak ist in seinem Aroma sehr mild, weswegen es auch kaum Puros in dem Land hergestellt werden, sondern auch Blätter aus anderen Ländern in den Zigarren verwendet werden. Dennoch besitzt der Tabak aus Honduras eine sehr aromatische, erdige Note. Die Blätter werden unter anderem auch als Deckblätter genutzt, da sie sehr ölig und schwer sind, ähnlich der Deckblätter aus Kuba. Aus exportierten und einheimischen Tabakblättern lässt sich so eine einzigartige Zigarre herstellen, die von sanft bis sehr kräftig alle Geschmacksrichtungen umfasst.

Mittlerweile ist das Land zum zweitgrößten Tabakhersteller der Welt geworden und bringt bekannte Marken wie Camacho und Excalibur Zigarren hervor. Die Excalibur, ebenso wie die Flor de Coban, werden per Hand gerollt, bestehen aus ausgesuchten Tabaksorten und besitzen diesen unverwechselbaren Geschmack nach Erde und altem Holz, der Zigarren aus Honduras  einzigartig macht.

Mehr