15 bis 20 verschiedene Tabaksorten befinden sich im Inneren der Zigarre

Die Einlage bildet den festen Kern der Zigarre, der auch allgemein als Puppe bezeichnet wird. Bis zu 20 verschiedene Tabaksorten stecken in dieser Puppe und verleihen jeder Zigarre ihren unvergesslichen Geschmack. Die Zusammenstellung der Einlage bleibt das Geheimnis der einzelnen Tabakmanufakturen, da jede ihr eigenes Rezept für jede Sorte entwickelt hat.

Gerade die Mischung der Einlage macht die Besonderheit der Zigarre aus. Die Tabaksorten können auf jede erdenkliche Art und Weise kombiniert werden, so dass verschiedene Aromen zum Einsatz und Tragen kommen.

Shortfiller und Longfiller machen den Unterschied aus

Die Einlage selber lässt sich noch einmal in Shortfiller und Longfiller unterteilen. Shortfiller bestehen aus kleinen oder etwas größeren Tabakstücken, die zum Beispiel als Reste bei der Zigarrenproduktion anfallen. Longfiller benutzen ganze, entrippte Tabakblätter, die in sich gerollt werden und die Einlage bilden.

Einlage einer Longfillerzigarre bestehen aus drei verschiedenen Blättern

Die drei Blätter einer Longfiller verfügen über verschiedene Eigenschaften und werden bezeichnet als Ligero, Seco und Volado. Das Ligero-Blatt und das Seco-Blatt geben der Zigarre ihr Aroma, während Volado eher zurückhaltend ist, dafür aber eine gute Brandeigenschaft besitzt. Zusammen bilden sie die charakteristische Einlage einer ausgezeichneten und unverwechselbaren Longfiller.

Mehr