Zigarren und ihre unterschiedlichen Formen und Formate

Zigarren aus den verschiedenen Ländern unterscheiden sich nicht nur in Farbe, Aussehen und Geschmack, sondern auch in den bestimmten Formen. Eine gerade gedrehte Zigarre wird als Parejo bezeichnet, während eine Zigarre mit unterschiedlich dickem Körper eine Figurado ist. Doch die unterschiedlichen Formen spielen keine so große Rolle wie die einzelnen Format der Zigarre.

Länge und Durchmesser entscheiden, welches Format eine Zigarre hat. Das Format entscheidet auch über die Dauer des Rauchvergnügens. Je größer das Format ist, desto länger dauert es auch, bis sich eine Zigarre dem Ende entgegen neigt.

Gerade bei den Habanos, den kubanischen Klassikern unter den Zigarren, gibt es verwirrend viele Bezeichnungen und Formate, so dass es selbst als Zigarrenkenner schwierig ist, den Überblick zu behalten.

Corona ist das wohl bekannteste Format der Zigarre

Die Corona ist eine der bekanntesten Formate, die von vielen Zigarrenkenner als das beste Format angesehen wird, da sich das Aroma gut entfalten kann. Die Länge liegt zwischen 140 und 150 cm, während sie einen Durchmesser von 15 bis 17 mm hat. Die Rauchdauer einer Corona beträgt etwa 60 Minuten. Neben der Standard Corona gibt es noch einige Abwandlungen wie die Petit Corona und die Gran Corona, die gerade unter Kennern sehr beliebt ist. Sie hat zwar die gleiche Länge wie die Corona, aber ihr Durchmesser ist größer und liegt zwischen 16 bis 19 mm. Sie bietet ideale Bedingungen, damit sich das Aroma der Zigarre gleichmäßig entfalten kann.

Die Robusto gehört zur Gattung der Figurados, die sich zum Kopf hin verjüngen. Die Robusto erfreut sich steigender Beliebtheit, obwohl ihr gedrungenes Erscheinungsbild nicht jedem auf Anhieb zusagt. Sie ist nur 120 cm lang, dafür aber 20 mm dick. Sie bietet mit 45 Minuten ein relativ kurzes Genusserlebnis, dafür hat sie aber ein sehr großes Aromavolumen.

Das Churchill-Format wurde extra für den britischen Premierminister kreiert

Benannt nach dem englischen Premierminister Winston Churchill wurde dieses Format eigens für ihn ins Leben gerufen. Die Churchill kombiniert Länge mit Dicke. Sie hat eine Länge von 170 bis 190 cm und ist 17 bis 19 mm dick. Sie hat eine sehr lange Rauchdauer, bis zu 90 Minuten brennt sie und entfaltet dabei in vollen Zügen das Aroma des Tabaks.

Wer es etwas dünner mag, kann auf die Panatelas zurückgreifen. Dieses Zigarrenformat ist im Durchmesser sehr dünn, wobei die Mini Panatela die dünnste in diesem Format ist. Besonders bei Frauen ist diese zierliche Zigarre beliebt.

Mehr