Ein Schrankhumidor ermöglicht eine Sortierung der Zigarren

Im Gegensatz zum Tischhumidor, der lediglich aus einem einzigen Fach besteht, hat der Schrankhumidor mehrere Fächer, in denen die jeweiligen Zigarren nach Provenzien sortiert, lagern können. Auch hier sollte die Luftfeuchtigkeit bei etwa 70 Prozent liegen und konstant bleiben.

Schrankhumidore gibt es in allen Größen und Ausführungen. Aber auch hier, ähnlich wie beim Tischhumidor, sollte spanisches Zedernholz benutzt werden. Es sorgt für eine ideale Absorption der Flüssigkeit im Schrank und bietet der Zigarre ein ausgezeichnetes Mirkoklima. Aber die Schicht darf des spanischen Zedernholzes darf in einem Schrankhumidor dicker sein und bis zu 10 Millimeter betragen.

In dem Schrank befinden sich, je nach Größe, Regalbretter, auf denen die einzelnen Zigarrenkisten gelagert werden.

In einem Schrankhumidor kommt es auf die optimale Befeuchtung an

Da ein Schrankhumidor größer ist als ein Tischhumidor, ist es auch diffiziler die Befeuchtung zu regeln, so dass sich die Feuchtigkeit auch wirklich gleichmäßig im Inneren verteilen kann. Dabei kommt es auf die richtige Postion des Befeuchters an.

Zum einen gibt es die Rückwand-Schachtbefeuchtung. Zwischen Brettern und Rückwand ist ein Spalt von 10 bis 15 cm freigelassen worden und auf dem Boden ist ein Kaltverdunster positioniert. Der Kaltverdunster bläst feuchte Luft nach oben, so dass sie sich in den ganzen Fächern optimal verteilen kann. Hat der Schrank eine Höhe über 1,60 m, sollte darauf geachtet werden, dass sich an der Decke ein weiterer Lüfter befindet.

Ein Rohrsystem, kann auch zu einem optimalen Klima im Schrankhumidor führen. Direkt am Kaltverdunster werden zahlreiche Rohre angebracht, deren Enden jeweils auf einen Regalboden führen.

Der Selbstbau eines Schrankhumidors ist auch möglich

Theoretisch lässt sich jeder Schrank oder jedes Möbelstück in einen Schrankhumidor verwandeln. Auch eine Truhe kann in einen idealen Lagerort für die Zigarren verwandelt werden, wenn einige Punkte beachtet werden. Zum einen muss das Möbelstück geruchsneutral sein, dabei spielt es keine Rolle, ob es lackiert ist oder nicht. Innen muss es mit Zedernholz verkleidet werden und Halterungen für die einzelnen Regalböden müssen angebracht werden, dafür reichen meist einfache Winkel aus dem Baumarkt aus. Eine der beiden Befeuchtungsvarianten sollte gewählt und der passende Verdunster eingesetzt werden.

Mehr