Romeo y Julieta Zigarren

Zigarren werden heute weltweit hergestellt. Aber keine Zigarre der Welt reicht an die Kubanischen Zigarren heran. Ausgesuchte und einen absoluten Hochgenuss versprechende Zigarren, die allerfeinsten Ansprüchen genügen.

Kuba hat die Besten und allen voran die Romeo y Julieta Zigarren

Südamerika ist ein Land, indem der Tabakanbau in höchster Vollendung durchgeführt wird. Nicht nur die klimatischen Bedingungen sind hier bestens, sondern auch die jahrhundertealte Tradition des Anbaues und der Herstellung von Luxus-Zigarren. Selbst großflächige Anbaugebiete in Europa oder Nord- und Mittelamerika, reichen nicht an die Qualität der Zigarren aus Kuba heran. Um diese Qualität herzustellen, müssen natürlich einige Bedingungen erfüllt sein. Die Tabakpflanzen wachsen in verschiedenen Gebieten von Kuba und werden je nach Reife geerntet. An Schnüren aufgehängt, wird die Feuchtigkeit aus den Pflanzen entzogen. Drei Elemente werden dafür genutzt, die Luft, die Sonne und/oder das Feuer. Einige Wochen vergehen, bis aus den getrockneten Blättern die edlen Zigarren gerollt werden können.

Von Hand gerollt entsteht ein reines Naturprodukt

Manche Zigarren, auch die Kubanischen werden maschinell unterstützt. Für die Kubanische Zigarre mit der Spitzenqualität einer Romeo y Julieta, kommt das nicht in Frage. Diese wird komplett von Hand gerollt und mit einer der typischen Bauchbinden versehen. Die geschickten Hände der Zigarrenroller, brauchen zwei Minuten um eine Romeo y Julieta Zigarren zu rollen. Natürlich gibt es viele Marken der exklusiven Zigarren. Aber gerade die Romeo y Julieta Zigarre ist mittlerweile eine der bekanntesten Kuba Zigarren Sorten. Bereits seit 1875 wird sie gefertigt und es wurden zwischenzeitlich über 1000 verschiedene Größen hergestellt. Das Aroma ist mittelkräftig und intensiv. Alle haben sie einen Longfiller, der handgefertigt ist. Der Tabak wird in der Vuelta Abajo einer Region in Kuba geerntet. Die bekannteste der klassischen Serie ist die Romeo No. 2 die eine Länge von 12,9 cm und einen Durchmesser von 1,67 cm aufweist. Mild – bis mittel im Aroma, sehr würzig und holzig, wie der Kenner den Geschmack der Edel-Zigarre beschreibt. Eine beachtliche Zigarre. Die Mille Fleurs von der gleichen Größe, aber milder im Aroma, steht der Romeo y Julieta Zigarre in nichts nach. Die besonders hohe und feine Qualität der Kubanischen Zigarren ist fast einzigartig in der Welt.

Zweifarbige Zigarren für die besondere Art des Rauchens

Eine Besonderheit unter der Zigarrenherstellung, ist die Fertigung von zweifarbigen Zigarren. Hierbei werden verschiedene Deckblätter so gedreht, dass sie den Anschein der Zweifarbigkeit erwecken. Die Blätter besitzen von Natur aus unterschiedliche Helligkeiten. Die Herstellung dieser Zigarren unterscheidet sich etwas von den anderen Zigarren. Es wird ein helles oder dunkles Blatt zuerst um die Puppe gewickelt, das zweite Blatt wird in Streifen geschnitten und darum gewickelt. Nicht nur die Optik verändert sich, sondern auch der Geschmack. Der dunklere Teil besitzt beispielsweise ein stärkeres Aroma und der Geschmack verändert sich beim Rauchen. Der sogenannte Shortfiller und Longfiller, sind zwei Komponente die sich durch die Herstellungsart unterscheiden. Wobei zu sagen ist, dass der Shortfiller keine so gute Qualität hat, er wird maschinell hergestellt. Aber auch davon gibt es kubanische Exemplare die handgefertigt sind.

Mehr